Seite wählen

Chaostage in London

Die vergangene Woche hätte in London kaum dramatischer verlaufen können. Boris Johnson versuchte mit allen Mittel, dem Parlament seinen Willen in Sachen Brexit aufzuzwingen. Das Verhalten des Premiers gegenüber der eigenen Fraktion grenzte an Psychoterror. Und die...

Zeit läuft davon

Nur noch zehn Wochen bis zum Brexit, aber Boris Johnson hat immer noch kein Konzept für die Zeit danach. Stattdessen sendet er unterschiedliche Signale an seine europäischen Partner. Einerseits wirbt er in einem Brief an EU-Ratspräsident Tusk mit den bekannten...

Spenden für die Briten?

Niemand in Großbritannien sollt sagen, er sei von den Auswirkungen eines Brexit überrascht worden. Selbst das Cabinet Office, das gewiss nicht im Verdacht von Nähe zur Opposition steht, hat jetzt vor chaotischen Zuständen gewarnt. Die dortigen Beamten, die den Premier...

Worte können töten

Das Blutbad im amerikanischen El Paso mit mindestens 20 Todesopfern könnte schrecklicher kaum sein. Doch fatalerweise sind derartige Verbrechen in den USA leider keine Seltenheit mehr. Bereits weniger als 24 Stunden später gab es zehn Tote durch einen Schützen in der...

Ganz wie Trump

So verrückt, Großbritannien Ende Oktober ohne Absicherungen aus der EU zu führen, könne Boris Johnson doch nicht sein, hatten viele auf dem Kontinent bislang gedacht. Doch, er kann. Der neue Premierminister sucht förmlich die Konfrontation mit Brüssel, um daraus...

Helfen und schützen

Nach der womöglich schwersten Flüchtlingstragödie in diesem Jahr fordern verschiedene Hilfsorganisationen, die Rettungsaktionen im Mittelmeer unverzüglich wieder aufzunehmen. Recht haben sie. Es ist Christen- und Bürgerpflicht, Menschen in Lebensgefahr ohne Ansehen...