Seite auswählen

Kreml muss umdenken

Die USA drohen mit Kündigung des INF-Vertrages zur Begrenzung der Mittelstreckenraketen, die NATO beginnt ihr größtes Militärmanöver seit Ende des Kalten Kriegs – für Russland brechen außenpolitisch schwierigere Zeiten an. Die Phase risikoloser Machtausweitung in...

Entschieden zu weit

Die verschärften US-Sanktionen gegen die Türkei gehen entschieden zu weit. Sie vertiefen gezielt die dortige Währungskrise und treffen vor allem die einfache Bevölkerung. Deren Leben verteuert sich massiv, eingegangene Kredite drohen zu platzen. Dagegen sitzt die...

Konsequenzen ziehen

Die heftigen Diskussionen in Washington nach dem Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin sind mehr als angemessen. Augenscheinlich hat der US-Präsident die eigenen Geheimdienste schlecht geredet und stattdessen Vertrauen in die Behauptungen des Kremlchefs erkennen...

Zu wenig getan

Natürlich ist Deutschland kein „Gefangener Russlands“ wie Donald Trump als Einstimmung auf den NATO-Gipfel polemisch behauptet. Gleichwohl bleibt festzuhalten: Diese Bundesregierung hat – ebenso wie ihre Vorgängerinnen – zu wenig getan, um dem US-Präsidenten...

Tiefer Einschnitt

Keine Frage, die Vereidigung von Recep Tayyip Erdogan zum Staatspräsidenten ist ein tiefer Einschnitt für die Türkei. Und für Europa. Es zeigt sich, dass das Land am Bosporus einen anderen Weg als die Mitglieder der EU gehen will: weniger demokratisch, kaum noch...